Magazin Startseite

17.02.2017

Gewusst wie: Beton – Das graue Material mit viel Potential

Teelichthalter, Obstschalen, Buchstaben, Blumentöpfe und vieles mehr kann man in wenigen Schritten mit nur einem Material herstellen: Beton. Der Stoff bietet so viele Möglichkeiten kreativ zu werden, kein Wunder, dass er gerade voll im Trend ist! Alles, was ihr je über Beton wissen wolltet, findet ihr in diesem Beitrag:

Woraus besteht Beton eigentlich?

Beton besteht aus Zement, Wasser und Sand. Wenn ihr selbst über die spätere Konsistenz und Beschaffenheit, Witterungsbeständigkeit und Optik des Materials entscheiden möchtet, könnt ihr den Beton selbst mischen. Ganz wichtig ist das richtige Mischverhältnis – und das findet ihr mit einem Tool wie zum Beispiel dem Beton Deko-Mischungsverhältnis-Rechner raus.

Am einfachsten und üblichsten ist es, fertige Mischungen zu kaufen. Die meisten werden nur noch mit Wasser angerührt, und fertig. Es gibt viele verschiedene Varianten, von Kreativbeton bis hin zu Schnellzement. Um die Qual der Wahl zu erleichtern, haben wir einen Tipp für euch: Wendy hat in ihrem Blog WendysWohnzimmer ausführlich die Unterschiede zwischen Beton, Zement und Kreativbeton aufgelistet. Hier findet ihr alle Vor- und Nachteile aus erster Hand!

Wie arbeite ich mit Beton?

Man braucht nicht viel, um mit Beton zu arbeiten. Zum Anrühren benötigt ihr eine Schüssel oder einen Eimer, Wasser und einen Stab zum Rühren sowie später einen Spachtel, um die gesamte Masse aus dem Eimer in die Form zu bringen.
Nachdem ihr den Beton angerührt habt, gießt ihr ihn in eine Form eurer Wahl. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt Formen kaufen, oder Gebrauchsmaterialien wie eine Margarine-Verpackung oder Joghurtbecher nutzen. Gut geeignet sind auch abgeschnittene Tetrapaks oder Plastikflaschen. Wenn ihr Schalen, Blumentöpfe oder andere Objekte mit Vertiefungen herstellen wollt, braucht ihr eine zweite, kleinere Form. Diese drückt ihr in den nassen Beton. Achtet darauf, dass die zweite Form ausreichend kleiner ist – die Betonwand sollte mindestens einen Zentimeter dick sein, damit sie nicht bricht.

Die Formen bitte gut einfetten – Sonnenblumenöl ist dafür gut geeignet –, damit ihr den Beton später wieder heraus bekommt und die Form heil bleibt. Trocken muss der Beton etwa zwei bis drei Tage. Danach könnt ihr ihn anschleifen, lackieren, bemalen oder auch ganz pur lassen, so wie es euch am besten gefällt.

Sicherheitstipp: Beton staubt stark! Daher empfiehlt es sich, im Freien damit zu arbeiten. Außerdem solltet ihr immer Handschuhe tragen, da er auf der Haut leicht ätzend wirken kann.

Videotipp: Mein Schöner Garten zeigt euch in einem Video, wie ihr aus einem Blatt eine schöne Vogeltränke aus Beton formen könnt. Schaut es euch an!

Was kann ich alles aus Beton machen?

Als Beispiele für gelungene Arbeiten aus Beton haben wir euch drei Projekte aus unserer Community rausgesucht.

Die Feuerschale von WendysWohnzimmer war ihr erstes Beton-Projekt – besonders im Sommer eine sehr nützliche Deko!

Deko und Wohnaccessoires

9 Bewertungen

3

Tischfeuerschale aus Beton

WendysWohnen 06.09.2016

Beton ist DER Stoff aus dem DIY Träume sind. Er ist günstig, genügsam, bringt die "Geling-Garantie" mit und punktet mit edler, minimalistischer Ausstrahlung. Weswegen ich mich ... Mehr lesen

  • Rubrik: Im Haus
  • Schwierigkeitsgrad: Easy
  • Kosten: Kosten: ca. 5,-
  • Dauer: 1-2 Tage
  • Personen: 1 Person

Auch NatürlichDeko hat das Potential von Beton längst erkannt. Sie hat kleine Ständer mit Zweigen als Deko hergestellt.

Deko und Wohnaccessoires

4 Bewertungen

0

Kleine Kunstwerke aus Rigips und Zweigen

NatuerlichDeko 20.01.2017

Natürlich ist der Beton-Trend auch an mir nicht vorbei gegangen. Aus Beton lassen sich so viele tolle Deko-Teile für Haus und Garten basteln. Neulich überkam mich das ... Mehr lesen

  • Rubrik: Im Haus
  • Schwierigkeitsgrad: Easy
  • Kosten: Kosten: ca. 5,-
  • Dauer: Unter 1 Tag
  • Personen: 1 Person

Und von DUPLI-COLOR gibt es einen Tipp, wie ihr das graue Material zum Strahlen bringen könnt!

Pflanzen, Blumen, Rasen

8 Bewertungen

1

Goldene Herbstzeit - Alter Betonkübel adé

DUPLI-COLOR 02.10.2015

Die Farben leuchten in den wärmsten Tönen: Die beste Zeit für das Rosteffekt-Spray sowie die platinum Lacksprays von DUPLI-COLOR! Mehr lesen

  • Rubrik: Im Garten
  • Schwierigkeitsgrad: Easy
  • Kosten: Kosten: k.A.
  • Dauer: Unter 1 Tag
  • Personen: k.A.

Außerdem haben wir eine Pinterest-Pinnwand mit vielen weiteren Inspirationen für euch zusammengestellt!   



Buchtipp: Betondeko für den Garten aus unserer Reihe „Aufgeschlagen“

Weitere „Gewusst wie“-Beiträge findet ihr hier!

„Mach mal“ – Die Community zum Heim­werken in Haus und Garten wird ge­trag­en vom Hersteller­verband Haus & Garten e.V. sowie dessen Mit­glieds­unter­nehmen: