Magazin Startseite

16.11.2017

SOS Holz- und Metallschutz: Die Antworten und Tipps vom Experten

Wie schütze ich meine Palettenmöbel im Garten vor Wind und Wetter? Wie entferne ich unschöne Flecken vom Küchentisch? Und was macht man gegen Rost an der Rutsche? Wir haben den Experten gefragt: Werner Plückelmann, Anwendungstechniker bei AkzoNobel für die Marken Hammerite und Xyladecor, beantwortet Fragen aus der Mach-mal-Community.

Mein Mann und ich haben zusammen eine Liege aus Euro-Paletten für den Garten gebaut. Wie kann ich das Holz am besten schützen, damit die Liege auch im Winter im Garten bleiben kann?

Da die Palettenliege aus rohem Nadelholz gefertigt ist, empfiehlt sich eine Imprägnierung mit einer Holzschutz-Grundierung auf Wasserbasis. Sie dringt tief in das Holz ein, füllt die Holzzellen auf und vermindert so die Wasseraufnahmefähigkeit des Holzes. Dadurch wird das Holz weniger anfällig für Verfärbungen und Feuchtigkeitsschwankungen und bleibt formstabiler. Anschließend sollte die Palettenliege noch zwei Mal mit einer mittelschichtigen Schutzlasur gestrichen werden. So sind Holzteile bis zu sieben Jahre wetterbeständig. Mittelschicht-Lasuren eignen sich für statisch und mechanisch nicht beanspruchte Oberflächen aus begrenzt maßhaltigem und maßhaltigem Holz im Freien wie Gartenmöbel aus einfachem Nadelholz, Gartenhäuser, Carports, Pergolen, Dachgiebel, Unterkonstruktionen, Außentüren und Fenster. Diese Lasuren gibt es je nach zu behandelndem Holz in verschiedenen Farbtönen. Achten Sie beim Kauf auf ein geruchsarmes und tropfgehemmtes Produkt nach Möglichkeit aus natürlichen Inhaltsstoffen.

TIPP: Wie Sie einer vergrauten Hartholz-Terrasse zu frischem Aussehen verhelfen und einen wirkungsvollen Witterungsschutz wiederherstellen, lesen Sie hier.

Auf unserem dunklen Holztisch in der Wohnung haben sich unschöne Flecken gebildet. Wie bekomme ich die wieder weg und kann vermeiden, dass das nochmal passiert?
 

Das Bild von Ihrem Holztisch lässt erahnen, dass es sich dabei um Eichenholz oder Eichenholzfurnier handelt. Vermutlich entstanden die rauen und hellen Stellen durch das Abstellen und Verschieben von Gegenständen wie Kaffeekanne, Blumenvase etc. Die regelmäßige Verwendung von handelsüblicher Möbelpolitur kann hier Abhilfe schaffen.

 

 

 

Wir haben seit kurzem einen Balkon und wollten dort einen selbstgebauten Tisch aus Kiefer- und Zedernholz aufstellen. Allerdings wird er komplett nass, wenn es heftig regnet. Wie schütze ich das Holz dort am besten? 

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen könnte der Tisch allseitig mit einem Klarlack beschichtet werden. Hierbei wird die originelle Optik und Farbgebung beibehalten. Nachteil ist jedoch, dass farblose Beschichtungen in aller Regel für den sonnigen Außenbereich keinen genügenden Schutz des Holzes vor natürlichem Vergrauen durch das Sonnenlicht bieten. Folglich käme es zu einer silbrig-grauen Holzpatina-Bildung. Möchte man dieses vermeiden, sollten pigmentierte Lasuren auf Acrylbasis (wasserbasiert) verwendet werden. Diese sind zwar farbgebend, lassen aber aufgrund ihrer Transparenz die Holzmaserung weiterhin sichtbar.

Unsere Metallrutsche aus verzinktem Stahlblech im Garten fängt an zu rosten. Was kann ich tun?

Die Rutschfläche selbst kann nicht beschichtet werden. Das Stützgestänge und die Leiter aus verzinktem Stahl sollte als erstes einer ammoniakalischen Netzmittelwäsche unterzogen werden, um auf der Oberfläche vorhandene Zinksalze zu entfernen und somit eine Tragfähigkeit für nachfolgende Lackierungen zu schaffen. Dafür füllen Sie klares Wasser in einen Eimer und geben Salmiakgeist, in vielen Baumärkten in 9%iger Konzentration erhältlich, im Verhältnis 2 zu 1 sowie ein paar Tropfen Spülmittel hinzu und rühren kurz um. Tragen Sie die Lösung auf und bearbeiten die Fläche mit einem Schleifflies, bis ein gräulicher Schaum entsteht. Lassen Sie diesen zehn Minuten einwirken und spülen die Fläche anschließend ab. Nachdem die Fläche getrocknet ist, sollte sie zwei Mal mit einem Metallschutzlack für Nicht-Eisenmetalle gestrichen werden. Verwenden Sie am besten ein Produkt, das Spezialhaftgrund und Lack vereint, wie bei Hammerite ‚Direkt auf Zink’.

TIPP: Ist das rostige Objekt im Außenbereich hingegen aus Eisenmetall wie Schmiedeeisen, Guss oder Stahl sind andere Schritte nötig. Wie es geht, lesen Sie hier.

Holz, Haus, Möbel, Lackieren, Paletten

„Mach mal“ – Die Community zum Heim­werken in Haus und Garten wird ge­trag­en vom Hersteller­verband Haus & Garten e.V. sowie dessen Mit­glieds­unter­nehmen: