Magazin Startseite

01.11.2011

Damit Kinderaugen strahlen: Spielsachen selber machen

(Bildquelle: Hornbach)

Draußen wird es kalt und die Kinder spielen öfter im Haus. Sollte da etwa Langeweile aufkommen? Keinesfalls! Mit selbstgemachten Spielsachen werden die Herbst- und Wintertage zum reinsten Vergnügen.

(Bildquelle: Hornbach)

(Bildquelle: J. Wagner GmbH)

(Bildquelle: Steinel)

Wieso Kinderspielzeug selber machen?

 Die Auswahl in den Kaufhäusern und Spielwarengeschäften ist groß. Aber wieso eigentlich viel Geld ausgeben, wenn man tolles Spielzeug auch selber herstellen kann? Damit lassen sich sowohl kleine als auch große Kinder begeistern. Außerdem können Eltern die Spielsachen mit ihren Kindern gemeinsam machen. Das fördert Kreativität und Geschicklichkeit und macht auch noch richtig viel Spaß!

Sicherheit geht vor!

Beim Selbermachen von Spielzeug steht die Sicherheit der Kinder natürlich an erster Stelle. Das bezieht sich sowohl auf das gemeinsame Heimwerken als auch auf das verwendete Material. Achten Sie auf natürliche Materialien, da vor allem Kleinkinder das Spielzeug bekanntlich gerne in den Mund nehmen. Das Material sollte außerdem auch kindgerecht verarbeitet sein; das gilt zum Beispiel für Holz, damit sich die Kleinen beim Arbeiten keine Splitter einfangen. Prüfsiegel und Altersangaben können gegebenenfalls Aufschluss darüber geben, welche Produkte für Spielzeug geeignet sind.

Welches Spielzeug?

Stellt sich noch die Frage – was für Spielzeug kann denn eigentlich selbst hergestellt werden? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten sowohl für geübte Heimwerker als auch für Anfänger. Beliebte Spielzeuge sind immer Ritterburgen, Puppenstuben und Kaufmannsläden. Zu kompliziert? Keineswegs! Mit einer guten Anleitung und den richtigen Materialien wird aus einer Platte Sperrholz schnell und einfach ein eindrucksvolles Puppenhaus. Der Vorteil: Selbstgebaute Spielzeuge aus Holz halten auch noch bis zum nächsten Winter durch. Aber auch kleinere, ganz einfache Spielsachen bringen Kinderaugen zum leuchten.
Bei der Auswahl des Spielzeugs gilt es vor allem auf das Alter des Kindes zu achten. Für die ganz Kleinen ist beispielsweise ein Tier zum Nachziehen eine gute Idee, vielleicht eine Ente oder ein Frosch. Älteren Kindern könnten in der Herbstzeit ein selbstgebautes Kasperle-Theater oder ein Drache Freude machen. Auch viele Brettspiele kann man einfach selber machen: Mühle, Backgammon, Malefiz…Und wer weiß: Vielleicht fällt ja sogar das Aufräumen leichter, wenn die Spielzeugkisten selbst gemacht sind.

 

Kinder, Spielzeug, Geschenke

„Mach mal“ – Die Community zum Heim­werken in Haus und Garten wird ge­trag­en vom Hersteller­verband Haus & Garten e.V. sowie dessen Mit­glieds­unter­nehmen: