zur Projektübersicht

Akkuschrauberrenner

fertig gebaut

1 / 4

  • Rubrik: Mit Kindern
  • Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
  • Kosten: ca. 600,-
  • Dauer: über 4 Tage
  • Personen: 1 Person

Material

  • 1 Kettcar,
  • 4 Kinderwagenräder,
  • Alu-profile, 20x20x1,5
  • Zahnräder,
  • Kugellager,
  • diverse Bowdenzüge,
  • Fahrradlenker,
  • Brems- und Gasgriff,
  • Tagfahrlichter,
  • Akkuschrauber,

Werkzeug

  • Tischbohrmaschine,
  • Kapp- und Gehrungssäge,
  • Schwingschleifer,
  • Akkuschrauber,
  • Dreh- und Fräsmaschine

IandDIY „Macht's vor“ 04.12.2013

6

Durch einen Besuch zum Akkuschrauberrennen, sind meine Tochter und ich auf dieses etwas ungewöhnliche Hobby gekommen.
Dabei werden als einfachste Version BobbyCars mit einem Akkuschrauber versehen und erreichen so schon ordentlich Geschwindigkeit. Da meine Tochter mit ihrem Fahrzeug aber an Rennen teilnimmt, ist unser zweites Fahrzeug schon deutlich anspruchsvoller.

Projekt bewerten:

12 Bewertungen

Drucken | Bookmark | Weiterempfehlen | Beanstanden

Kommentieren

6 Kommentare

IandDIY: Kressida, der Sitz ist verstellbar und auch ich (178cm) kann noch damit fahren. Wenn auch nicht bequem. :)

05.12.2013 um 10:56 Uhr | Beanstanden

Franziska: Der Renner ist der Renner!!!

05.12.2013 um 10:53 Uhr | Beanstanden

Franziska: Der Renner ist der Renner!!!

05.12.2013 um 10:53 Uhr | Beanstanden

kressida-i: Ui, so einen kleinen Schlitten will ich auch! (wobei mich mich da ganz schön falten müsste ..) Wollte als Kind schon immer bei einem Seifenkistenrennen mitmachen und bin ganz großer Fan dieser neuen Variante, schön, dass Du das mit uns geteilt hast!

05.12.2013 um 10:34 Uhr | Beanstanden

IandDIY: Meine Tochter ist 8 und ist mit dem Renner (laut so einer Geschwindigkeitsanzeige am Straßenrand) 27km/h damit gefahren.
Das Zeitrennen hat sie leider nicht gewonnen, da hatten wir etwas Pech. Im ersten Renndurchlauf war sie deutlich überlegen und im zweiten streikte einer der Schrauber. Warum weiß ich bis heute nicht. Gewonnen hat dann der, den meine Tochter im ersten Rennen abgehangen hat.
Das erste Rennen ist als Video in der Anleitung zu sehen.

05.12.2013 um 09:17 Uhr | Beanstanden

Kerstin: Der Waaaahnsinn! Was für eine Tüftelarbeit, Hut ab! Wie alt ist deine Tochter und wie schnell fährt sie? Beim Rennen hat sie den ersten Platz gemacht, oder?

05.12.2013 um 08:39 Uhr | Beanstanden

„Mach mal“ – Die Community zum Heim­werken in Haus und Garten wird ge­trag­en vom Hersteller­verband Haus & Garten e.V. sowie dessen Mit­glieds­unter­nehmen: